Hygieneskandale, Tatort Krankenhaus, Lebensmittelskandale, Todesfälle auf Säuglingsstationen, Sparen, Weggucken, so und ähnlich lauten die Schlagzeilen der letzten Zeit in den Medien und jene Fälle gelangen so immer mehr in den Focus der Öffentlichkeit. In allen Branchen wächst der Bedarf an qualifizierten Kräften im Hygienesektor. Die Ausbildung zum Desinfektor soll dazu befähigen, qualifiziert Desinfektionsmaßnahmen und behördlich angeordnete Desinfektionen durchführen zu können. Kenntnisse in der Mikrobiologie, Krankenhaushygiene und Arbeitsschutz sind wichtig, und werden in der Ausbildung auch in Bezug auf geltende Empfehlungen und Richtlinien vermittelt.

Zu den Inhalten der Ausbildung gehört insbesondere das Wissen in Mikrobiologie und Mikroorganismen wie Bakterien, Viren, Prionen (infektiöse Eiweiße), Pilze, Sporenbildner und Einzeller bis hin zu Mehrzellern (Würmer). Des Weiteren besitzen unsere neuen Desikfektoren Kenntnisse über die wichtigsten Infektionskrankheiten, Fachbegriffe wie Epidemie, Pandemie, Endemie, Desinfektion, Sterilisation und wissen über verschiedene Wirkspektren der Desinfektionsmittel und ihre Inhaltsstoffe Bescheid. Unsere Spezialisten sind zudem mit den gängigen Desinfektionsmaßnahmen vertraut, kennen epidemiologische  Zusammenhänge und auch die rechtlichen Grundlagen, auf denen das gesamte Gebiet der Hygiene aufbaut.

 

REINIGUNGSLEISTUNG ANFRAGEN