Faszination Skifliegen. Als offizieller Corporate Cleaner der FIS hat Schmidt auch heuer bei der spektakulären Weitenjagt am Kulm wieder erfolgreich die Flügel ausgebreitet. Geschwächt durch den schrecklichen Sturz von Thomas Morgenstern waren unsere ÖSV Adler ganz schön gefordert. Gefordert war auch das Team der Sonderreinigung von Schmidt unter der Leitung von Samet Arifi und so präsentierte sich die größte Naturflugschanze der Welt auch außerhalb des Sports in perfektem Zustand. Bei 90.000 Fans eine große Herausforderung für Schmidt bei diesem Sport-Hit am Wochenende. „Zur Kontrolle der Arbeiten war die Geschäftsleitung mit Assistenten persönlich am Kulm“, zieht Karl Dauerböck, Geschäftsführer von Schmidt mehr als zufrieden Bilanz.

„Der Weg stimmt“ so Schlierenzauer als bester Österreicher. „Das Gefühl in der Luft war sensationell, ich bin sehr zufrieden“, erklärte der Rekord-Gewinner auf den größten Schanzen. Sein Selbstbewusstsein stieg dank der Steigerung im Technik-Bereich. „Es gab gute Aha-Erlebnisse, der Weg stimmt. Das nehme ich als Motivation mit für die weiteren Wettkämpfe“, betonte Schlierenzauer. „Aber es gibt schon noch große Reserven.“ Der Weg stimmt auch für Schmidt, uns so freuen wir auf die Flug WM 2015 in Bad Mitterndorf.

REINIGUNGSLEISTUNG ANFRAGEN