fbpx

Gerade nach der Covid-Pandemie wird die perfekte Sauberkeit und Hygiene in den Unternehmen noch viel wichtiger. Schmidt macht Hygiene in Betrieben zu einem Topthema und verpasst der perfekten Sauberkeit eine kräftige Imagepolitur.

Gewinn, Umsatz, Cashflow usw. sind im Arbeitsalltag die zentralen Bezugspunkte im wirtschaftlichen Handeln. Kaum jemand will den wichtigen Beitrag erkennen, den Betriebshygiene für den gesamten Unternehmenserfolg leistet. Sauberkeit wird vorausgesetzt und erst dann zum Thema, wenn es daran mangelt. Die Auswirkungen können fatal sein. Erkrankte Mitarbeiter, Patienten, Kunden etc. schaden nicht nur kurzfristig dem Betriebsergebnis, sondern längerfristig auch dem Image. Eine Korrektur ist, wenn überhaupt, nur mit großem Aufwand möglich. Denn die Erfahrung zeigt, dass Informationen über Hygienemängel in Betrieben fast immer den Weg in die Öffentlichkeit finden. 

Wir dürfen uns an dieser Stelle einmal bei all unseren Kunden und Partnern für das langjährige Vertrauen bedanken genauso wie bei unseren MitarbeiterInnen, die uns mit ihrem Engagement und ihren hervorragenden Fachkompetenzen bei der Reinigung in Unternehmen immer wieder aufs Neue begeistern.

Mit Aussagen wie „Sauberkeit ist Patientensicherheit“, „Hygiene rund um die Uhr“ usw. startet Schmidt deshalb eine Aufklärungs- und Imagekampagne. Sauberkeit soll in jedem Betrieb jenen Stellenwert bekommen, den sie verdient. Es geht vor allem darum, das Bewusstsein für den Wert von Hygiene zu schärfen. Firmeninhaber Wenzel Schmidt: „Diese Kampagne soll einerseits jedem Unternehmen helfen, Schadensfälle aus mangelnder Hygiene zu verhindern. Andererseits unterstreichen wir damit auch unsere konsequent erarbeitete Führungsrolle im Hygienebereich.“

 

REINIGUNGSLEISTUNG ANFRAGEN