Das 24 Stunden Schwimmen zugunsten von „Licht ins Dunkel“ hat schon eine lange Tradition. Wir freuen uns, heuer gemeinsam mit sportplusmedizin.at zwei 4er Teams und zwei Einzel-Athleten aus Oberösterreich für den guten Zweck ins Rennen geschickt zu haben. Die Ergebnisse unserer Starter sind beachtlich: 

Herausragend Miriam Aigner (im Bild zweite von links), die als Einzelschwimmerin Gesamtzweite bei den Damen wurde und 652 Längen – und damit 65,2 Kilometer -geschwommen ist. Robert Lintner wurde in der Herren-Einzelwertung beachtlicher Vierter (47,1 Kilometer). Perfekt geschlagen haben sich auch unsere beiden Staffeln. 

Insgesamt schwammen die AthletInnen rd. 110.000 Längen im Sportbecken der Parktherme Bad Radkersburg. Unsere Starter – insgesamt 12 Schwimmerinnen und Schwimmer – waren dabei für 2.336 Längen verantwortlich! Das ergab nicht weniger als € 10.000 für „Licht ins Dunkel“!

Hochachtung vor dieser Leistung und Gratulation! Natürlich auch allen anderen Teilnehmerinnen und Teilnehmern, die die sich für den guten Zweck zur Verfügung gestellt haben und 24 Stunden lang durchhielten.

All das wurde von begeisterten Fans und prominenten Gästen tatkräftig unterstützt: Neben der ehemaligen Skiikone Lizz Görgl, Schauspielstar Andreas Kiendl, Hitsänger Leo Aberer, „Hot Chocolate“-Sänger Greg Bannis stellten sich unter anderem auch Ex-Teamtorhüter Andreas Schranz, Moderatorenlegende und Mentalcoach Andreas Du Rieux sowie die amtierende Miss Austria, Larissa Robitschko und Starstylist Dieter Ferschinger in den Dienst der guten Sache. 

„Das 24h Schwimmen ist ein Sponsoring von SCHMIDT, auf das wir besonders stolz sind, da es Leistung mit besonderer Ausdauer verbindet – Eigenschaften, die auch für unsere Dienstleistung ein wichtiges Thema sind“, so Geschäftsführer Karl Dauerböck.

https://www.parktherme.at/events/24-stunden-schwimmen/

https://www.sportplusmedizin.at/2019/11/10/2-336-laengen-fuer-licht-ins-dunkel/

REINIGUNGSLEISTUNG ANFRAGEN